Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    sorrow.1248
    - mehr Freunde


http://myblog.de/katleya

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Alter: 37
 

Mehr über mich...

Ich liebe...:
Atem... Aufregung... Augen... Augenblicke... Beobachten... Berührungen... Blätter... Blicke... Blüten... Briefe... Bücher... Chaos... Dämmerung... das Gewisse Etwas... Drachen... Dunkelheit... Einhörner... Eis... Emotionen... Erdbeeren... Erinnerungen... Fantasy... Feuer... Flauschiges... Fledermäuse... Freunde... Früchte... Gänsehaut... Gaumenorgasmen... Geborgenheit... Gedanken... Gedichte... Gefühle... Gemeinsamkeit... Genuss... Geschmeidigkeit... Gestaltwandler... glatte Haut... Gothic... Grün... Himmel... Hoffnung... Horizont... Irland... Kekse... Kerzen... Kirschen... Klänge... Knistern... Kribbeln im Bauch... Kuscheln... Küssen... Lachen... Licht...Lila...Lilien... Magie... Melodien... Menschen... Momente... Mondschein... Musik... Nachdenken... Nacht... Nähe... Nebel... Prickeln... Regen... Rosen... Ruhe... Samt... Schafe... Schatten... Schimmern... Schlafen... Schmusen... Schnee... schöne Worte... Schottland... Schreiben... Schwarz... sich Verlieren... Sinnesrausch... Sinnlichkeit... Spannung... Sternenhimmel... Stille... Streicheln... Süsses... Tee... Tiefe... Träume... Umarmungen... Vampire... Verbotenes... Vertrauen... Verwöhnen... Violett... Vollmond... Wärme... Wattebäuschchen... Weiches... Werwölfe... Wind... Winter... Wölfe... Wolken... Wuscheln... Wuseln...Zufriedenheit



Werbung



Blog

Es ist das erste Mal...

...dass ich wieder hier bin…dass ich wieder hier schreibe…schreiben kann…

Die letzten Wochen sind irgendwie nur an mir vorbeigezogen…so unwirklich…als würde ich nur daneben stehen und zusehen…Meine Arbeit hat mich ganz für sich eingenommen…und so schnell war ich noch nie fertig…mit den Plänen…den Skizzen…den Rohbau…und schliesslich der vorzeigbare Entwurf…alles nur weil ich Nachts nicht schlafen kann…Ich verdränge die Gedanken die mich immer wieder quälen…weil ich mich nicht mit ihnen auseinandersetzen will…denn das würde nur bedeuten dass der Schmerz…den ich so lange schon unterdrückt habe…wieder kommen würde…und dafür bin ich einfach noch nicht bereit…

Ich ertappe mich immer wieder dabei dass ich gerne mit jemanden reden würde…aber alle um mich herum denken immer nur an sich…an ihre eigenen Probleme…also wozu sich dann die Mühe machen? Würde es doch eh niemand verstehen…aber ich weiss nicht wie lange ich das noch so durchhalte…Egal was ich sage…oder mache…es hört mir niemand zu…es wird niemand aufmerksam…Alle sind nur mit sich selbst beschäftigt…ohne sich darum zu kümmern was sich in der Nähe befindet…aber so sind die Menschen nun mal…sie sehen nur das was sie sehen wollen…denn sonst könnten sie etwas von sich verpassen…

Die meisten wollen immer nur die oberflächlichen Dinge hören…nie…das was einen wirklich berührt…was wirklich in einem vorgeht…der Grund weshalb ich mich so wenigen anvertraue…denn die meisten haben mein Vertrauen nicht verdient…und manchmal schweige ich…weil sie es nicht verstehen würden…sie wissen nichts von der Dunkelheit…die sich immer weiter in mir ausbreitet…sie wissen nichts von dem Schmerz…der täglich meine Seele heimsucht…und sie wissen nichts von meinen Ängsten…und Wünschen…die ganz tief in mir drin vergraben sind…und oft traue ich mich einfach nicht sie auszusprechen…aus Angst…verletzt zu werden…auch wenn ich weiss dass ich mich nicht vor Verletzungen schützen kann…denn allein die Erinnerungen…an das was war…lassen mich nicht los…holen mich immer wieder ein…und niemand weiss etwas davon…

Ich habe schon vor langer Zeit gelernt dass ich nicht vor dem weglaufen kann was in mir ist…aber ich kann mich dem auch nicht stellen…Die meiste Zeit ist es ein nebenherleben…wenn man es denn so nennen kann…Manchmal rüttelt es an meinen inneren Mauern die ich sorgfältig errichtet habe…denn wenn diese einstürzen würden…dann würde ich wahnsinnig werden…ich könnte es nicht ertragen…würde unter der Last zusammen brechen…und was dann? Ich weiss es nicht…vielleicht würde man mich einfach wegsperren…was vielleicht gar nicht mal so schlecht wäre…so könnte ich mir wenigstens nichts antun…ohne dass es jemand mitbekommen würde…

Es gibt Momente in meinem Leben…da möchte ich einfach alles aus mir herausschreien…aber nie kommt ein Ton über meine Lippen wenn ich sie öffne…immer schweige ich…und ich kann es nicht einmal erklären…es drängt mich danach…es herauszulassen…drückt gegen die Wände meiner Seele…die fast nur noch aus Narben besteht…aber ich kann es nicht zulassen…weil ich nicht weiss was dann passiert…und die Angst davor ist noch grösser…als die vor der Dunkelheit…die mich immer weiter verschlingt…die derart tief mein Inneres berührt dass ich erzitter…Es ist ein grausames Gefühl…aber ich gewöhne mich allmählich daran…

25.3.10 15:31


Werbung


Tag für Tag sehe ich in den Spiegel…

und erkenne mich selbst nicht mehr…

meine Augen erblicken eine Fremde…

ein Mensch…

der nichts mehr mit dem gemeinsam hat…

was früher einmal war…

Ich sehe mich an…

und erkenne mich nicht mehr…

warum?

Wann bin ich mir selbst so fremd geworden?

Wann habe ich aufgehört mich näher anzusehen…

zu verfolgen

was aus dem Menschen geworden ist

der mir in dem Spiegel entgegenblickt…

Wann habe ich aufgehört an mich selbst zu glauben?

Wann habe ich aufgehört…

das zu sein was ich war?

Was ich bin?

Was ich je sein wollte?

 Wann habe ich aufgehört…

genauer hinzusehen?

Wann wurde ich mir so fremd?

27.12.09 08:33


Ich weiss…das Leben hat nur so viel Sinn…wie man es selbst zugesteht…wieviel Sinn…man seinem Leben gibt…Aber was ist…wenn alles seinen Sinn verliert? Wenn man keinen Sinn mehr sieht? Wenn man zusieht…wie der Sinn…der das Leben gerade noch ausgefüllt hat…sich nun umdreht…und geht…wenn der Sinn einen abschiebt?

Wie gerne würde ich meinem Leben ein Ende setzen…wie gerne würde ich einfach alles hinter mir lassen…und gehen…ohne mich noch einmal umzudrehen…aber ich kann es nicht…vielleicht bin ich nicht mutig genug…oder nicht feige genug…mein Leben zu beenden…doch Leben will ich auch nicht mehr…

Wie gerne würde ich weinen…einfach alles aus mir heraus lassen…weil ich mich selbst nicht mehr ertragen kann…aber keine Träne entrinnt meinen Augen…sie steigen in meine Kehle…aber sie erreichen nie meine Augen…warum?Warum kann ich nicht weinen? Warum kann ich den Schmerz nicht aus mit heraus lassen? Warum kann ich nicht das Gefühl…welches so tief in mir wohnt…los lassen?

Irgendwie stehe ich an einem Abgrund…und trotzdem kann ich nicht springen? Was hält mich davon ab? Wenn doch alles um mich herum zerfällt? Wenn alles nur noch trist und grau ist…wenn die Dunkelheit mein Leben beherrscht…und Schmerz…der Schmerz in meinem Inneren…

26.12.09 16:20


Wie oft...

Wie oft

hab ich mir das Messer

schon durch meine Haut gezogen

und noch immer

hört es nicht auf

wehzutun...

 

Wie oft

hat die Klinge

schon meine Haut geküsst

und noch immer

hört es nicht auf

wehzutun...

 

Wie oft

sehe ich das Blut

das meine Haut benetzt

und noch immer

hört es nicht auf

wehzutun...

 

Wie oft

hab ich gedacht

ich kann es schaffen

doch hört es

einfach nicht auf

wehzutun...

13.12.09 23:24


Auf der Suche nach mir selbst...

Ich blicke umher

doch wirklich

sehe ich nichts...

Kalt und leer ist es hier...

Dort...

wo ich mich befinde...

Doch wo bin ich?

Ich weiss es nicht...

Alles was ich wahrnehme

ist fremd...

und erscheint mir gleichzeitig

so vertraut...

Die Dunkelheit

wechselt sich ab

mit dem Licht...

...hüllt mich ein...

Habe kein Gefühl für Zeit...

...sie kommt und geht...

Verrinnt...

wie auch alles andere...

Ist vergänglich

wie Angst und Hoffnung...

Auf der Suche nach mir selbst

bin ich hier gelandet...

...doch gefunden

habe ich mich nicht...

Nur diese einsame Hülle

aus Kummer und Schmerz...

10.12.09 00:07


Warum sehe ich mich nicht so
wie andere mich sehen?
Warum kann ich mich nicht 
als das akzeptieren
was ich bin?
Doch was bin ich?
Wer bin ich?
Ich blicke in den Spiegel
und sehe ein fremdes Gesicht...
Warum erkenne ich mich nicht?
Immer und immer wieder versuche ich
etwas in dem Wesen zu finden
das mir vertraut vorkommt...
...vergebens...
Traurig wende ich mich ab
ohne zu wissen 
wohin ich gehe...
...ohne zu wissen
wohin ich gehöre...
Ich bin fremd...
...fremd in meiner eigenen Welt...
...fremd auf der Suche nach Hoffnung...
...fremd in mir selbst...
Ohne Ziel laufe ich umher...
Denn...
...wenn ich nicht weiss
wohin ich gehöre...
...woher soll ich dann wissen
wohin ich gehen muss...?
8.12.09 23:13


Sehnsucht

Sehnsucht

trifft mich mitten ins Herz

so tief

wie nie zuvor

Ich denke nur an Dich

und Traurigkeit erfüllt meine Seele

denn Du bist nicht bei mir

Ich möchte weinen

doch fürchte ich

nicht mehr aufhören zu können

denn zu stark

frisst sich das Gefühl der Einsamkeit

durch mein Wesen   

Und so unterdrücke ich die Tränen

die in mir brennen

leide stumm vor mich hin

Ich vermisse Dich

so sehr

dass es weh tut

Ich kann die Sehnsucht in mir

nicht stillen

denn dafür brauche ich Dich...

...doch Du bist nicht hier...

 

 

8.12.09 00:46


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung